Presse und Kommunikation

Neue Stiftung startet telefonisches Beratungsangebot

Berlin, 06.05.2024 – Am heutigen Montag startet die neu gegründete Stiftung Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ihre Beratungstätigkeit mit einem telefonischen Basisangebot in gesundheitlichen sowie gesundheitsrechtlichen Fragen. Dieser Service ist für Bürgerinnen und Bürger komplett kostenfrei. Im Rahmen einer Pressekonferenz informierte der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Schwartze, über den Aufbau der Stiftung und den Einstieg in die Patientenberatung. Zugleich wurde Sven Arndt, der am 01. Mai 2024 sein Amt als erster von zwei Vorständen angetreten hat, offiziell vorgestellt. Mit dieser wichtigen personellen Besetzung sei nun die Grundlage geschaffen, um den Beratungsbetrieb, einschließlich der zukünftig geplanten regionalen Angebote weiter aufzubauen, sagte der Patientenbeauftragte.

Download der Pressemitteilung (PDF)

Presseanfragen können per E-Mail an die Stiftung Unabhängige Patientenberatung Deutschland gerichtet werden. Bitte senden Sie Ihre Anfragen an presse (at) patientenberatung.de. Aufgrund aktueller Umstände haben wir derzeit keinen festen Ansprechpartner.